Über uns

Der Namensgeber Karl Heim

Das Karl-Heim-Haus ist ein Wohnheim der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, das Studentinnen und Studenten aller Fakultäten, Orientierungen, Weltanschauungen und Konfessionen offen steht. Der Namensgeber, Prof. Karl Heim (1874 - 1958) hat in seinen Arbeiten christliches und naturwissenschaftliches Denken zu verbinden versucht. In diesem Sinne sollen der fächerübergreifende Austausch innerhalb der Bewohnerschaft ermöglicht, Gemeinsamkeiten gefördert und Brücken zwischen unterschiedlichen Ansätzen gefunden werden. Einen Schwerpunkt im Haus stellt die interdisziplinäre Studienarbeit dar. Dieser fächerübergreifende Austausch ist integrativer Bestandteil des Hauses, das sich auch darüber definiert. In Gesprächen, außeruniversitären Seminaren und Studiengruppen sowie Vorträgen oder Studientagen soll der Austausch gefördert werden. Da das Karl-Heim-Haus und die Studienarbeit mit der Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner des KHH steht und fällt, muss es im Interesse aller sein, dass die Angebote genutzt und unterstützt werden. Von der Studentenschaft wird daher erwartet, diese Möglichkeiten zur Bereicherung ihres Studiums zu nutzen und eigene Interessen oder Ideen mit einzubringen. Der interdisziplinäre Dialog wird nicht nur unter der Bewohnerschaft geführt, sondern auch durch die Zusammenarbeit mit inneruniversitären Institutionen oder externen Expertenstellen unterstützt. Auf den folgenden Seiten kannst Du Dich über uns informieren.

Möchtest Du noch mehr über uns wissen?
Dann melde Dich einfach bei unserer Verwaltungsleiterin und fordere Infomaterial an. Für weitere Fragen steht Dir Frau Rieger gerne zur Verfügung.